Verler See

Ein durch Sandabbau entstandener See

Der Verler See befindet sich in der Emssandebene innerhalb der Westfälischen Bucht im Osten des Kreises Gütersloh. Das rund 8,4 ha große Gewässer liegt komplett auf dem Gebiet der Stadt Verl und stellt vor dem nordöstlicher liegenden Tellersee die größte Wasserfläche im Stadtgebiet dar. In nordwestlicher Richtung befindet sich der Verler Ortsteil Sürenheide; ein ebenfalls zu Sürenheide gehörender neuerer Siedlungsbereich grenzt zudem direkt an das Nordufer an.

Nur knapp südlich der Seefläche befindet sich der Lauf des Ölbaches, eine Verbindung zu diesem Gewässer besteht jedoch nur über einen Abfluss im Westen des Verler Sees.

Bewerten und Rezension schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.