ErlebnisGradierwerk

Im Juli 2007 wurde nach über achtmonatiger Bauphase das Bad Salzufler ErlebnisGradierwerk in Betrieb genommen. Der Ersatzbau für das älteste Gradierwerk der Stadt, das das Stadtbild Bad Salzuflens seit 1767 prägte und 2004 abgerissen werden musste, ist zum modernsten seiner Art in Europa geworden. Das von Grund auf neu erbaute Gradierwerk gibt nicht nur einen Einblick in die Bauweise der Gradierwerke, sondern beherbergt eine Reihe von Besonderheiten. Es wird sowohl von außen als auch von innen mit der aus bis zu 1.000 Meter Tiefe gewonnenen Sole berieselt.

Aussichtsplattform
Im rustikal belassenen Eingangsbereich des begehbaren Gradierwerkes führt eine massive Holztreppe zur Aussichtsplattform. Dort eröffnen sich herrliche Ausblicke über das gesamte Gradierwerk-Ensemble und die Bäderarchitektur Bad Salzuflens sowie über den Kurpark.

Sole-Nebelkammer
Im Inneren gelangt man über eine Brücke in den Bereich des Gradierwerkes, der intensiv von salzhaltiger Luft durchdrungen ist und zum tiefen Durchatmen einlädt. Ein Gang mit kleinen Ruhenischen führt in die Sole-Nebelkammer. Bei sanfter Musik und farbig wechselndem Sternenhimmel lässt es sich hier wunderbar entspannen. Und ganz nebenbei, mit jedem Atemzug, wirken die belebenden Mikropartikel der gesunden Luft wie eine Frischzellenkur auf das Immunsystem. Winzige Wassertröpfchen, sogenannte Aerosole, regen beim Einatmen die Durchblutung der Lunge und den Sauerstofftransport ins Blut auf ganz natürliche Weise an – ein Energiekick für jede Körperzelle und eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Bewerten und Rezension schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Parkstraße
Bad Salzuflen 32105 NRW DE
Wegbeschreibung
April - Oktober
täglich 10:00 -18:00 Uhr

November
täglich 11:00 -16:00 Uhr